Neva            22 Monate:

 

 - Gewicht:  5,3 kg   (mit Fell)

- Länge gesamt

  (von Kopf bis Schwanz):  70,0 cm

- Schwanzlänge separat:   26,0 cm 

- Pfötchendurchmesser:      3,0 cm 

 

  Hobbys:                   Kuscheln

                                  Leckerchen

                                  Apportieren

                                  Fernsehen (Tierfilme oder Tiere suchen ein Zuhause)

                                  Erklimmen von Bäumen jeder Art und Höhe

 

 Lieblingsfutter:      Pute roh, Quark mit Eigelb

 

 Gewicht:                  3 Monate  1,7  kg

                                  4 Monate  2,5 kg

                                  5 Monate  2,9 kg

                                  6 Monate  3,4 kg

                                      7  Monate  3,8 kg

                                  8 Monate  3,9 kg

                                  9 Monate  4,2 kg

                                 10 Monate  4,1 kg

                                 11  Monate  4,0 kg

                                 12 Monate  4,2 kg

                                                          

                                 1 Jahr und  2 Monate  4,5 kg

                                 1 Jahr und 3 Monate   5,2 kg 

                                 1 Jahr und 4 Monate   5,1 kg 

                                 1 Jahr und 6 Monate   5,3 kg

                                 1 Jahr und 10 Monate  5.3 kg  

 

Neva ist eine wunderschöne zierliche Neva-Katzendame, mit unglaublich schönem Lidstrich rund um ihre blauen Augen. Sie hat ein einmaliges Katzengesichtchen, immer noch etwas kindlich, zum Verlieben schön. Ihrem Charme kann absolut niemand widerstehen, wir schon gar nicht. Obwohl deutlich  kleiner als ihr großer Bruder, hat sie ihn sehr gut im Griff und greift ihn spielerisch an, wann immer es geht.  Wild toben ist ihre Leidenschaft, futtern nicht so sehr. Dies war schon in ihrem Wurfzuhause so und hat sich nicht verändert.  Sie geht mittlerweile ebenso gerne in den Garten wie ihr Bruder, das Wetter muss aber unbedingt schön sein. Unter schön versteht sie trocken und warm. Falls dies nicht an dem ist, schaut sie lieber aus dem Fenster anstatt sich draußen evtl. etwas schmutzig zu machen oder etwas zu frieren.    

 

Auch Neva ist seit dem 9. Mai 2018, direkt im Anschluss an ihre erste Rolligkeit,  kastriert worden. Sie hat die OP ganz prima gemeistert, leider können wir sie nicht anschnallen, sie tobt direkt am Tag nach der Operation so herum, als wäre nichts gewesen. Ihr kleiner Speckbauch ist rasiert, da es gerade sehr warm ist, steht  und passt ihr bauchfrei gerade sehr gut.     

 

Im Alter von einem Jahr, zu ihrem ersten Geburtstag ist sie nach wie vor unsere kleine Prinzessin. Sie schmust sehr ausgiebig mit uns, aber nur, wenn sie dies gerade für angebracht hält. Sie hat Hummeln im Popo und ist extrem verspielt. Gerne beobachtet sie unsere Fische und hilft eifrig bei der Fütterung, Vorkosten des Fischfutters wird selbstlos mit übernommen.   

 

Pünktlich direkt nach ihrem Geburtstag hat sich unser Kätzchen ein neues Hobby gesucht. Sie klettert nun auf die höchsten Bäume in unserem Garten und betrachtet ihr Zuhause von oben. Glücklicherweise ist sie beim Herabsteigen auch ganz Kätzchen und meistert es hervorragend, wahlweise mit dem Popo nach unten oder kopfüber.

 

Herbst 2018: Neva ist Traummäuschen, die ihrer Schwester Nuri sehr ähnlich sieht. Für die weibliche Schönheit in unserem Haushalt zuständig, wird sie dieser Aufgabe zu 100% gerecht. Inzwischen, wohl durch die Kastration bedingt, hat sie ständig Hunger auf Leckerchen und wir müssen etwas aufpassen, dass sie nicht zu mollig wird. Liebevoll gemeint, ist einer ihrer Namen mittlerweile: kleine Dickmadame. Sie schnuckert sehr sehr gerne und wer könnte dies besser verstehen als ihre Katzenmama! Sie ist die Prinzessin ihres Katzenpapas, sobald er auftaucht, wird die Schmuseeinheit unverzüglich auf ihn verlagert. Gut, dass er so ein geduldiger  und ausgiebiger Krauler ist. 

 

Weihnachten 2018: Unsere Kätzchen haben von unserem Besuch unterschiedliche Katzenspielzeuge geschenkt bekommen. Unsere Prinzessin versteht sofort, wie die einzelnen Anforderungen an sie gestaltet sind. Sehr niedlich ist, dass sie auch völlig ohne Animation minutenlang ganz hingebungsvoll mit "ihren" Spielsachen spielt. Unsere Jungs schauen sich zunächst einmal in Ruhe alles an, erst wenn Neva  ihrer Meinung nach genug gespielt hat, dürfen die Jungs ran.  Sie ist die kleinste der Mädchen, ein zuckersüßes Püppchen und unglaublich lieb.


  Gany               22 Monate:

  

- Gewicht:  6,8 kg   (mit Fell)

- Länge gesamt

  (von Kopf bis Schwanz):  80,0 cm

- Schwanzlänge separat:   30,0 cm

- Pfötchendurchmesser:      4,0 cm

 

 

  Hobbys:                  auf dem Schoß sitzen

                                 Zeitung lesen und zerfetzen

                                 Gärtnern

 

 Lieblingsfutter:     Pute roh, Quark mit Eigelb

 

 Gewicht:                 3 Monate 1,8 kg

                                 4 Monate 3,0 kg

                                 5 Monate 3,7 kg

                                 6 Monate 4,4 kg

                                 7 Monate 5,1 kg  

                                 8 Monate 5,3 kg

                                 9 Monate 5,7 kg

                                10 Monate 6,0 kg

                                11  Monate  6,1 kg

                                12 Monate 5,7 kg

                                13 Monate 5,5 kg

                                1 Jahr + 2 Monate  5,7 kg 

                                1 Jahr + 3 Monate  6,2 kg

                                1 Jahr + 4 Monate  6,2 kg

                                1 Jahr + 6 Monate  6,8 kg

                                1 Jahr und 10 Monate 6,8 kg

 

Ganymed ist ein traumhaft schöner (Jung-) Schmusekater geworden. Er liebt es, im Garten herumzustromern, selbst, wenn es draußen bitterkalt und ungemütlich ist. Wieder im Haus, muss sofort ein Schoß her, auf dem er Platz nehmen und sich herumlümmeln kann. Sein Lebensmotto; Schmus mich, schmus mich, schmus mich.  Im Gegensatz zu seiner Schwester verfügt er über einen gesegneten Appetit. Tenor: Wer im Garten für Ordnung sorgt, muss auch gut beieinander sein. Schließlich muss man für's Revierabschreiten und Vögelchenbeobachtungen gut in Form sein! 

 

Seit dem 15. März 2018 ist Gany nunmehr kastriert. Dies hat seinen Charakter eigentlich gar nicht verändert. Er ist unverändert lieb und kuschelig und auch unser Besuch wird stets begeistert empfangen, um immer noch ein paar zusätzliche Fremdschmuseeinheiten  einzufordern.  

 

Auch mit Sommerfell ist er ein wunderschöner imposanter junger Mann und zurzeit wächst er, im Gegensatz zu seiner Schwester,  immer noch etwas weiter. Er möchte wohl ein ganz besonders stattlicher Kater werden. Ausgesprochen schön ist er ja ohnehin schon (finden seine Katzeneltern).   

 

Gany hat mit 10,5 Monaten seine erste Maus gefangen. Er war so stolz, nur wusste er nichts mit ihr anzufangen, letztlich ist sie ihm unverletzt entwischt. Feiern ließ er sich natürlich trotzdem. 

 

In seinem ersten Frühsommer bei uns liebt er es mittlerweile, auch im Garten zu schlafen. Sofern er am Wochenende auch tagsüber hinaus darf, sucht er sich bei trockenem Wetter kleine kuschelige Verstecke zwischen Büschen und Blümchen, rollt sich eng zusammen und schläft entspannt ganz tief und fest. Scheinbar  fühlt er sich auch in seinem Gartenzuhause richtig richtig wohl, denken wir. 

 

Gany ist nun auch schon 1 Jahr alt. Er ist ein kleiner Hund, denkt er zumindest. Er interessiert sich für alle Aktivitäten, die wir in Haus oder Garten vornehmen. Auch handwerklich ist er sehr versiert. Unser Klempner wird nicht aus den Augen gelassen, seine Werkzeugtasche sorgfältig überprüft, genau wie die Wartung der Heizungsanlage von Gany auf ordnungsgemäße Durchführung gecheckt wird. Er ist ein Riesenschatz, an dem wir sehr hängen.  

 

Auch er lässt sich zu seinem 1-jährigen Geburtstag etwas Neues einfallen. Er schläft nun nicht nur einfach im Garten, er legt sich rücklings mitten auf die Wiese, streckt seine vier Pfötchen in die  Luft und schlummert tief und fest. Verstecken, unnötig, als kleiner Chef in seinem Garten.  

 

Herbst 2018: Nun wohnt er schon ein Jahr bei uns und ist der schönste Kater der Welt geworden, so, wie wir uns einen Kater vorstellen. Wunderschön gezeichnet, großgewachsen, ein imposanter Kater mit Kuschelseele. Er ist sehr froh, dass die warme Jahreszeit vorbei ist. Sein Drang, sich im Garten aufzuhalten ist ungebrochen. Am liebsten würde er, zusammen mit uns, nur draußen wohnen. Kein Wunder, bei diesem Pelz. Er ist unser großer Katerschatz! 

 

Weihnachten 2018: Gany und Kimi sind ziemlich beste Freunde. Gany immer noch Kimis großes Idol. Gany ist dies manchmal nicht so ganz geheuer, wenn Kimi ihn aber einmal nicht verfolgt, macht er sich auf die Suche nach seinem kleinen Schatten. Gany ist ein sehr vorsichtiger aber nicht ängstlicher  Kater, mit einer ganz sensiblen Seite. Harte Schale/weicher Kern eben. 

 

 

   

  Kimi               12 Monate:

  

- Gewicht:  4,7 kg   (mit Fell)

- Länge gesamt

  (von Kopf bis Schwanz):  folgt cm

- Schwanzlänge separat:   folgt cm

- Pfötchendurchmesser:   folgt cm

 

 

  Hobbys:                  Schmusen

                                 Fußballspielen mit Wollbällen

                                 Klettern

                                 Kneipen (Wassertreten am Teichufer) 

 

 Lieblingsfutter:     

 

 Gewicht:                 4 Monate  2,7 kg

                                 5 Monate  3,2 kg

                                 6 Monate  4,1 kg 

                                 7 Monate  4,5 kg

                                 9 Monate 5,7 kg

                                10 Monate 5,6 kg

                                12 Monate 4,7 kg

                              

Lord, Rufname: Kimi  ist ein kleiner bayrischer Kater, der unsere Familie seit August 2018 verstärkt.  Er ist sehr eng mit unseren beiden Großen verwandt, alle haben den gleichen Opa und Ur-Opa aus der russischen Zucht Sineglaziy Angel. Kimi ist sehr langbeinig, hochgewachen, schlank und sportlich. Die Benutzung der Katzenklappe hat er sich direkt bei seinem großen Vorbildkater Gany ganz alleine abgeschaut, er ist ein sehr pfiffiges Kerlchen. Er ist super verschmust, charmant, neugierig, sehr anhänglich, einfach zu putzig.  

 

Kaum zwei Wochen bei uns, hat Kimi schon sein erstes Mäuschen gefangen. Er liegt schon jetzt auch sehr gerne draußen im Garten und schläft. Gerne auf unserem Schoß oder aber gerne ganz nah bei Gany und die ziemlich besten Freunde träumen Fell an Fell. 

 

Nach über einem Monat im neuen Zuhause, ist Kimi immer noch ein ganz großer Kampfschmuser.  Er ist immer und überall abrufbar und kommt aus jedem Gartenwinkel angelaufen, wenn er meint, es könnte vielleicht eine Schmuserunde folgen.  Beim Schmusen mit Gany werden immer häufiger kleine liebevolle Ringkämpfe  mit in's Programm genommen. Die beiden Kater toben wild durch den Garten und kugeln umeinander auf der Wiese herum. Anschließend sind sie wunderbar muede und schlafen tief und fest nebeneinander ein.  Wer schläft, der sündigt eben nicht.

 

Herbst 2018: Kimi wächst weiter und strengt sich an, genau so groß zu werden wie sein Katerkumpel Gany. Er liebt Gany fast schon abgöttisch. Folgt ihm auf Schritt und Tritt und macht restlos alles nach, was unser Großer ihm vormacht. Wahrscheinlich findet er ihn genau so toll wie wir es tun und will sich daher stets ein Beispiel nehmen, so unser Gedanke :). Unser Mädel mag er auch. Er "schnappt" sie sich, umarmt und putzt ihr Köpfchen sehr sehr gerne. Für gemeinsame Blätter-, aktuell Schneider- und Schnakenjagdausflüge, tut er sich jedoch lieber mit Gany zusammen. Richtige Männeraufgaben können eben auch nur von gestandenen Jungs übernommen werden, Mädels sind nur zur Zierde und zum  Schmusen da. Macho! Macho! Wenn auch noch ein ganz kleiner.

 

Um dies auch äußerlich zu unterstreichen, lässt er sich gerade einen Bart stehen. Seine kleine Löwenmähne umrahmt dabei sein kleines Katergesichtchen. Die Pinsel auf seinen Öhrchen sowie die langen Haare darin, lassen ihn wie ein Norwegerkaterchen aussehen.  

 

Weihnachten 2018: Kimi liebt alles und jeden, ganz besonders seine beide Katzenkumpels. Er ist unbekümmerter, neugieriger und verspielter kleiner Mann. Im Gegensatz zu Gany liebt er die Wärme. Er geht zwar auch jetzt Winter in den Garten, seine Aufenthalte sind jedoch immer nur recht kurz, er mag es gerne warm und gemütlich. Seinen ersten Schnee hat er nun auch schon erlebt. Sehr neugierig, das spielen im Schnee macht auch Spass, aber die Pfötchen werden sooo kalt, da hilft nur sich beeilen und schnell wieder aufwärmen gehen.  

 

Kimi war zunächst sehr schlank, mittlerweile hat er sich jedoch an unsere Familie angepasst und ist auch im Vergleich zu seinem großen Katerfreund genau so schwer, wie Gany es in seinem Alter war. Als Baby blau, nimmt er nun immer mehr eine sandfarbene  Färbung an. Er hat ein wunderschön plüschiges Fell und huskyblaue Augen. Supersüß und hübsch, wie alle Kätzchen hier.  

 

Mit knapp 10 Monaten ist nun auch Kimi kastriert. Er hat die OP toll gemeistert. Nach zwei etwas ruhigeren Tagen tobt er herum,  als wenn gar nichts  gewesen wäre. Er ist ein ganz lieber schmusiger Schatz mit einem immer noch ganz seidenweichen Fell.

 

Unser kleiner Mann hat sich zu einem zauberhaften Mitbewohner entwickelt. Er liebt seine Geschwister über alles. Niemals würde er es nur bei einem Begrüßungsküsschen bewenden lassen. Egal wen er nach kürzerem Päuschen wiedersieht, küssen, putzen, ganz nah danebenlegen, verbunden mit lautem und völlig begeistertem Schnurren ist erst einmal Pflicht.  Unsere beiden Großen sind scheinbar auch häufiger erstaunt über so viel Kuschelsucht und die Begeisterungsstürme, die sie auslösen können. Von fremden Menschen hingegen lässt er sich mittlerweile gar nicht mehr anfassen, obwohl er niemals schlechte Erfahrungen gemacht hat. Für's Menschenschmusen werden nur sein Katzenpapa und seine Katzenmama in Betracht gezogen. Er ist das fröhlichste und (etwas) verrückteste Kätzchen, das je bei uns gewohnt hat. So viel deutlich gezeigte Lebensfreude, auch kleine Luftsprünge  gehören zu seinem Tagesprogramm, ist einfach nur herzerwärmend und lässt uns wieder und wieder schmunzeln.

 

Nicht, dass er nicht auch eine dunkle Seite hätte: seinen ausgeprägten Jagdtrieb. Mehrere Mäuse am Tag, gar kein Problem. Hier dürfte er gerne das eine oder andere Tierchen weiterleben lassen, dieser Gedanke ist ihm bislang jedoch noch nicht gekommen. Tägliche Geschenke festigen die Freundschaft, so wohl sein Gedanke, wenn er uns die erbeuteten Tierchen vor die Terassentüren legt.